Auf den Spuren von Fairtrade in Nepal

Ergebnisse 1 – 12 von 41 werden angezeigt

Nepal ist eines der Länder in der viele Schweizer Institutionen Fairtrade Projekte umsetzen.

Falls Sie eine Reise planen, geben unsere Händlerinnen und Händler auch gerne Tipps über welche Projekte man besuchen kann. Einige bieten auch die Möglichkeit im Rahmen eines Voluntariats die Bildungs- und Entwicklungsprojekte zu unterstützen. Falls Du Nepal bereisen möchtest empfehlen wir, die Länderinfos auf Fairunterwegs.ch zu studieren.

Pema of Tibet - Fairtrade Pionier mit Fokus auf Produkte von Exil-Tibetern, die in Nepal leben

Pema of Tibet ist ein Fairtrade Pionier, der von Anfang an bei Faircustomer mitgemacht hat. Im Video erfahren Sie mehr über die Projekte in Nepal und Tibet.
Thomas Büchli von Pema of Tibet erzählt uns im Interview zum Herstellungsland Nepal von den Gemeinsamkeiten und der frühen Zusammenarbeit mit der Schweiz. Er sagt: „Natürlich sind dann da die Menschen: In einer gewissen Unaufgeregtheit treffen sich die nepalische und schweizerische Mentalität in vielerlei Hinsicht. Viele Beziehungen sind natürlich durch die schon sehr frühe Entwicklungszusammenarbeit (Hängebrückenbau, Käsereien, Milchkuh-Projekte, Handwerkstätten) entstanden“

Kam for Sud entwickelt eines der ersten Fairwear Labels in Nepal

Kam For Sud ist eine NGO in Nepal, die in erster Linie Bildungsprojekte unterstützt. Aus der Entwicklungszusammenarbeit sind das Sozialunternehmen und die Marke «Wear With Ease» entstanden, das nachhaltige Mode Accessoires aus lokalen Rohstoffen produziert, die langlebig und zu 100% aus natürlichen, biologisch abbaubaren Materialien ohne Umweltbelastung hergestellt werden. «Wear with Ease» legt Wert auf faire Arbeitsbedingungen, Transparenz und Rückverfolgbarkeit für ihre Kunden. Die Gewinne werden in die Projekte der NGO Kam for Sud reinvestiert.

Die Projektleiterin Frau Lafranchi erzählt wie aus den Projekten von Kam For Sud eine Organisation der nepalesisch-schweizerischen Freundschaft entstand. «Alle Mitarbeitenden und Partner unserer Marke arbeiten unter fairen Bedingungen und haben die Möglichkeit für ihre Kinder zu sorgen – das macht einen signifikanten Unterschied!»

Im Video erfahren Sie mehr über die Arbeit von Kam For Sud

Mahila Shakti bedeutet 'Frauen Power' auf Nepali und ist ein Projekt eines spannenden Ecovillages in Nepal

Der Schmuck von Mahila Shakti stammt aus dem Ecovillage der Organisation KREMF ausserhalb von Kathmandu, die neben dem Schmuck aus Waschnusskernen und Silber eine ganze Palette von inspirierenden nachhaltigen Lösungen für Bauen in Nepal zeigt – von der biodynamischen Landwirtschaft über lokal angepasste Formen der Solarenergie bis zum Bau mit kreativen Kombinationen von Abfall (Flaschen), Holz und Lehm.

Das Video der Organisation KREMF zeigt Fairtrade Projekte und inspirierende Ansätze es ökologischen Bauens in einem Ecovillage. Ab Minute 3 wird das Projekt zum Schmuck, den wir auf Faircustomer anbieten, vorgestellt.

Filter products Showing 1 - 12 of 41 results
Sortiert nach
Preis
Farbton
Filter products Showing 1 - 12 of 41 results
Sortiert nach
Preis
Farbton