Saatgut Speisechrysantheme

Chrysanthemum coronarium / Saatgut Speisechrysantheme

Stammt aus Japan und wird in der Schweiz nur gelegentlich kultiviert. Die jungen Blätter können als Salat, blanchiert oder als Spinat verwendet werden. Auch die kleinen Blütenköpfe sind verwendbar: Eine Minute in kochendes Wasser geben, Salz und Ingwer zugeben und zu Reis servieren. Der Geschmack ist herb, aber angenehm. Diese Sorte stammt aus dem Sortiment der Samenhandlung Bornträger aus Offstein/D. Sie wurde 1994 aus dem Sortiment genommen.

Aussaat Freiland: April- Mai. Ernte: Mai- Juli

CHF 5.00

Händler:

Seit 25 Jahren ist es meine Passion alte Nutz- und Zierpflanzensorten im Sortengarten vor dem Aussterben zu bewahren und das Saatgut wieder unter die Leute zu bringen. Denn nur was vielerorts regelmässig angebaut wird, kann langfristig überleben. Mittlerweilen sind das über 100 alte Nutzpflanzen. Viele alte Sorten sind robuster, haben mehr Geschmack und sind offen abblühend (von ihnen kann wieder Saatgut gewonnen werden). Zudem bin ich überzeugt, dass die Nahrungsmittelsicherheit langfristig nur mit einer grossen Vielfalt an robusten Pflanzen gesichert werden kann.

Den Sortengarten bewirtschafte ich ohne Maschinen, synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel weitgehend nach biodynamischen Richtlinien. Da ich trotz der grossen Vielfalt nur wenig Saatgut gewinnen und vekaufen kann, ist der Sortengarten auf Spenden angewiesen (siehe unten).

Jeder(r) kann Saatgut produzieren

Bereits auf zwei Quadratmetern können Sie  viele alte Sorten wie abessinischer Kohl, Löffelkraut, Winterheckenziebel, Neuseeländerspinat, Süssdolde oder Schnittkohlarten erhalten und Ihr eigenes Saatgut gewinnen. Damit dies gelingt, ist es wichtig, dass Sie Samen von offen abblühendem. Gemüse aussäen (siehe unten). Saatgut von offen abblühenden Sorten bekommen Sie in meinem Shop.

Warum ein Sortengarten

Heute liegt die Saatgutproduktion immer mehr in den Händen grosser Chemiekonzerne wie Syngenta, Bayer (Monsanto) oder Du Pont. Das ist problematisch, da sie nur sehr wenige „lohnende“ Sorten weiterentwickeln und weil von ihren Pflanzen oft kein Saatgut mehr gewonnen werden kann. Sie sind steril oder es handelt sich um Hybriden. Das liegt ganz im Interesse der Firmen, da man so jedes Jahr wieder neues Saatgut kaufen muss. So ist weltweit bereits 95% des Saatgutes verschwunden (Quelle Film Seeds- unser Saatgut).

Unterstützen

Sie können den Sortengarten unterstützen indem Sie Saatgut kaufen, eine Gönnerschaft abschliessen oder eine Patenschaft für eine alte Nutzpflanzensorte übernehmen. Der Sortengarten ist ein Pro Specie Rara Gütesiegelbetrieb. Weitere Informationen unter: www.sortengartenpeterochsner.com

https://www.sortengartenpeterochsner.com/guetesiegel


Saatgut Speisechrysantheme

Siehe auch weiteres Saatgut, Saatschalen aus Naturkautschuk, Pflanzgefässe und nachhaltige Ideen für den Garten

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Saatgut Speisechrysantheme“

Allgemeine Anfragen

Bisher gibt es keine Anfragen.

 Stellen Sie eine Frage